Kein Alkohol an Jugendliche

Alkoholtestkäufe als Präventionsmaßnahme

Mitteilung von

In den Abendstunden des 12. Juli versuchten zwei 15-jährige Jugendliche in verschiedenen Wallenhorster Supermärkten und Tankstellen Alkohol zu kaufen. In fünf von sechs Fällen wurde ihnen der Alkoholkauf richtigerweise verweigert.

Die beiden Jugendlichen aus Belm konnten von Jugendpfleger Jürgen Abeln für die Alkoholtestkäufe geworben werden. Und selbstverständlich waren die Erziehungsberechtigten mit dieser Aktion einverstanden.

Durch die Alkoholtestkäufe sollen die Verkäuferinnen und Verkäufer für die Problematik sensibilisiert werden. Bereits im Jahr 2010 wurden in Wallenhorst Alkoholtestkäufe durchgeführt. Der Arbeitskreis „Kriminalprävention“ hatte sich nun für die Wiederaufnahme der Testkäufe ausgesprochen.

Begleitet wurde die Aktion durch Ralf Bergander (Polizeikommissariat Bramsche), Jürgen Abeln (Jugendpfleger  und Kontaktperson zu den Testkäufern) sowie Nicole Erben (Arbeitskreis „Kriminalprävention“).

In fünf Fällen verliefen die Testkäufe positiv: Die Jugendlichen wurden aufgefordert, ihr Alter durch Vorlage des Personalausweises zu belegen. Ihnen wurde der Alkohol nicht ausgehändigt. Lediglich in einem Fall erhielten die Jugendlichen ungefragt Wodka mit Orangensaft. Der Vorfall wurde dem Landkreis Osnabrück mitgeteilt. Dieser ist für den Jugendschutz zuständig und führt das weitere Verfahren durch.

Bei einem Erstverstoß sieht das Verfahren die Teilnahme an einem Schulungsprogramm des Caritasverbandes vor. Erst der Wiederholungsverstoß oder die Nichtteilnahme am Schulungsangebot führen zu einem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren.

Alkoholtestkäufe sollen in Wallenhorst zukünftig zweimal jährlich durchgeführt werden.

Die Gemeinde Wallenhorst bedankt sich ausdrücklich bei den Verkäuferinnen, die den Alkohol nicht verkauft haben, für ihre vorbildliche Arbeit. Der festgestellte Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz wird sicher dazu führen, die Aufmerksamkeit der Verkäuferinnen und Verkäufer zu erhöhen, so dass eine Wiederholung nicht vorkommen wird.