Kapelle am St. Bernhardsweg renoviert

Handwerker der Kolpingsfamilie Rulle engagieren sich erneut

Mitteilung von

In neuem Glanz erstrahlt die frisch renovierte Kapelle am St. Bernhardsweg. Die Kolpingsfamilie Rulle engagierte sich hier ein weiteres Mal und investierte 230 ehrenamtliche Arbeitsstunden in die Renovierung des Bauwerkes. Sechs Wochen lang haben Adolf Meyer, Friedel Osterbrink, Hans Thiemeyer und Josef Wellmann sämtliche Holzteile der Kapelle von den Stützen über die Traufenbretter bis zur Vertäfelung ausgetauscht. Die neuen Bauteile wurden aus heimischem Eichen- und Lärchenholz gefertigt. Die vier Handwerker verfügen über einschlägige handwerkliche Erfahrungen, inzwischen auch in Sachen Kapellensanierung. Bereits vor zwei Jahren hatten sie die Kapelle an der Klosterstraße renoviert.