Jury gibt Startschuss für "Tag des Anstoßes"

Ehrenamtsaktion dreht sich 2012 um 40 Jahre Gemeindefusion

Mitteilung von

Jüngere Menschen kennen es nicht anders, die etwas älteren hingegen erinnern sich noch daran, wie die Gemeinde Wallenhorst 1972 aus den bis dahin selbstständigen Gemeinden Hollage, Lechtingen, Rulle und Wallenhorst gebildet wurde. Grund genug, das Zusammenwachsen der Gemeinde vier Jahrzehnte nach der Fusion zum Jahresthema für den „Tag des Anstoßes“ 2012 zu machen. Die Auftaktveranstaltung dazu fand am Mittwoch (18. Januar) im Ratssaal statt.
Der „Tag des Anstoßes“ stellt zu wechselnden Jahresthemen ehrenamtliches Engagement in den Blickpunkt. Höhepunkt ist jeweils die Abendveranstaltung im November, bei der eine besonders engagierte Person mit dem „Stein des Anstoßes“ ausgezeichnet wird. Zur Auftaktveranstaltung hatten Gemeinde und die Jury „Tag des Anstoßes“, die die Abendveranstaltung plant und den Preisträger bestimmt, Vereine und Institutionen eingeladen.

Gemeinsam diskutierte man Ideen, wie das Motto 2012 „Vielfalt in Einheit: 40 Jahre Gemeinde Wallenhorst“ in der Öffentlichkeit dargestellt und mit Aktionen begleitet werden kann. Unter anderem kam von den Gästen der Vorschlag, eine Diaschau oder eine Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen zu veranstalten. Ebenso könnten zum Beispiel eine Ferienspassaktion oder die jährliche Wallfahrt der katholischen Kirchengemeinde in Zusammenhang mit dem „Tag des Anstoßes“ gestellt werden, da es sich bei beiden um gemeindeweit organisierte Angebote handelt.

Wer einen Themenvorschlag für die Berichterstattung hat, kann sich unter Tel. (05407) 888-103 oder per E-Mail an Anke Rehling von der Gemeinde Wallenhorst wenden. Ansprechpartner für alle, die einen Preisträger vorschlagen wollen, ist Klaus Schwegmann unter Tel. (05407) 888-105 oder per E-Mailklaus.schwegmann@remove-this.wallenhorst.de.