In Wallenhorst spielt die Musik

„Tag des Anstoßes“ findet am Freitag (22. November) in der Wittekindhalle in Rulle statt / Karten ab Montag (12. November) Im Rathaus erhältlich

Mitteilung von

Musik ist die einzige Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird. In Wallenhorst gibt es besonders viele Menschen, die diese Sprache sprechen. Sie und ihre ehrenamtliche Arbeit stehen im Mittelpunkt des „Tag des Anstoßes“ 2013, dessen Jahresthema lautet „Wallenhorst: Hier spielt die Musik“. Die Abendveranstaltung mit Verleihung des „Stein des Anstoßes“ für besonderes ehrenamtliches Engagement im musikalischen Bereich findet am Freitag (22. November) um 19 Uhr in der Wittekindhalle in Rulle statt.

In der Gemeinde gibt es elf Chöre, zwei Musikschulen, vier Blasorchester und Spielmannszüge sowie sechs weitere Bands. In diesen Gruppen sind insgesamt 942 Musizierende und 69 größtenteils ehrenamtliche Ausbilder aktiv. Außerdem haben die Vereine über 500 passive Mitglieder. Alles in allem widmen sich in Wallenhorst damit fast 1.500 Menschen ehrenamtlich der Musik – den schulischen Bereich nicht eingerechnet. Grund genug, dieses Engagement angemessen zu würdigen.

Der diesjährige Preisträger ist, wie das Motto unschwer erkennen lässt, im musikalischen Bereich ehrenamtlich tätig und hat dort besondere Verdienste erworben. Die Verleihung des „Steins des Anstoßes“ ist wie immer der Höhepunkt des Abends. Der Name des Preisträgers bleibt bis zu seiner Ehrung geheim. Dafür sind aber schon jetzt der Ehrengast, die Grußwortsprecherin und die auftretenden Gruppen bekannt. Der diesjährige Ehrengast ist ein Musiker von Weltrang – der Dirigent und Pianist Justus Frantz. Das Grußwort wird in diesem Jahr die ehemalige Musiklehrerin der Realschule Wallenhorst Irmhild Wellmann halten. Wie in jedem Jahr wird ein hochkarätiges Bühnenprogramm geboten, dass wieder einmal beweist, dass man auch im Ehrenamt Leistungen erbringen kann, die denen der Profis würdig sein können. Aus der Gemeinde Wallenhorst tritt der Projekt-Männerchor auf sowie die ehemalige 4. Klasse der St. Bernhard-Schule Rulle mit einem Musicalausschnitt. Außerdem steht der Auftritt der national und international erfolgreichen integrativen Hip-Hop-Gruppen „New Hope Generation“ und „Stay Phazzed“ der Osnabrücker Tanzschule Hull auf dem Programm.

Der Abschluss der Veranstaltung wird vom erstmals in dieser Zusammenstellung auftretenden Wallenhorster Projekt-Orchester gestaltet.

Gäste der Abendveranstaltung sollten beachten, dass – um das Programm nicht zu beeinträchtigen – Getränke an den Tischen nur vor und nach dem Bühnenprogramm serviert werden. Allerdings wird auf den Tischen für die Zeit dazwischen kostenlos Wasser zur Selbstversorgung stehen. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Gemeinde wie immer zum kostenlosen Imbiss ein. Es gibt zwei Tellergerichte zur Auswahl, eines davon vegetarisch.

Einlass in die Wittekindhalle ist ab 18 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr. Ansprechpartner zu allen Fragen rund um den „Tag des Anstoßes“ ist im Rathaus Klaus Schwegmann. Er ist telefonisch unter der Nummer 05407/888-302 erreichbar. Wer ihm schreiben möchte, kann dies unter seiner Email-Adresse schwegmann@remove-this.wallenhorst.detun.

Zwei Uraufführungen beim Tag des Anstoßes

Neben dem Auftritt des Projekt-Männerchores erwartet die Gäste in der Ruller Wittekindhalle eine weitere Uraufführung: Der Auftritt des eigens für den „Tag des Anstoßes“ gebildeten Projekt-Orchesters. Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich das Wallenhorster Blasorchester, das Musikkorps „Herold“ Pye, der Bläserchor Rulle und der Spielmannszug Hollage. Die Zuschauer können sich auf einen „bunter Strauß“ von Konzertmärschen sowie auf eine musikalischen Reise in das schottische Hochland freuen. Man darf auch auf diesen Auftritt gespannt sein, der den Abschluss in der Reihe hochklassiger Darbietungen des Abends bilden wird.

Eintrittskarten kostenlos erhältlich

Ausgabe beginnt am Montag (11. November)

Die Ausgabe der kostenlosen Eintrittskarten für den „Tag des Anstoßes“ beginnt am Montag (11. November) im Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Es werden grundsätzlich nur zwei Karten pro Person ausgegeben, da in diesem Jahr weniger Sitzplätze zur Verfügung stehen.