Impfen für gute Aussichten

Bürgermeister Otto Steinkamp sagt Danke

Mitteilung von

Das Corona-Jahr Nummer zwei neigt sich dem Ende entgegen – wobei sich Ende leider nur auf das Jahr bezieht. Zwölf Monate mit wechselvollen Eindrücken zwischen Hoffen und Bangen liegen hinter uns. Hatte man im Sommer fast den Eindruck, die Pandemie überstanden zu haben, befinden wir uns aktuell mitten in der vierten Welle.

„Glücklicherweise sind die Fallzahlen hier nicht explosionsartig in die Höhe geschossen, wie es in anderen Regionen gerade der Fall ist“, sagt Bürgermeister Otto Steinkamp und dankt den Wallenhorsterinnen und Wallenhorstern für ihren vorsichtigen Umgang mit der Pandemie und ihren rücksichtsvollen Umgang miteinander. „Wir müssen lernen mit Corona zu leben. Wichtig ist es jetzt allerdings, dass sich so viele Menschen wie möglich impfen lassen und sich auch ihre Auffrischimpfung abholen.“ Die mobilen Impfteams des Gesundheitsdienstes seien dazu gerade verstärkt vor Ort unterwegs und auch zahlreiche Arztpraxen würden Termine für Impfungen anbieten. „Informieren Sie sich über die Medien, über die Internetseite corona-os.de oder bei Ihrem Hausarzt über diese kostenlosen Angebote und nutzen Sie sie“, bittet Steinkamp. In diesem Sinne freue er sich auf gute Aussichten für 2022. Gleichzeitig rufe er dazu auf, weiterhin rücksichtsvoll und umsichtig mit der Situation umzugehen. Abstand halten, Hygieneregeln beachten und zusammenhalten werde neben Impfen und Testen auch in nächster Zeit wichtig sein.

„Rückblickend auf das Jahr möchte ich mich an dieser Stelle auch nochmals für das Wahlergebnis zur Bürgermeisterwahl bedanken. Es ist eine Bestätigung für die bisher geleistete Arbeit, gleichzeitig aber auch Verpflichtung, Wallenhorst in den nächsten Jahren positiv zu entwickeln“, so Steinkamp. „Ich wünsche Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr. Bleiben Sie gesund!“