Im Einsatz für erneuerbare Energien

An der Hollager Mühle stellen Ehrenamtliche die Ausstellung "Regenerativ - mach mit" vor

Mitteilung von

Der Einsatz erneuerbarer Energien ist eines der entscheidenden Zukunftsthemen. Wie erneuerbare Energien funktionieren, lässt sich am Lernstandort an der Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle erleben – dank des Einsatzes eines engagierten ehrenamtlichen Teams. Dessen Mitglieder und ihr Engagement sollen an dieser Stelle in loser Folge vorgestellt werden. Grundlage ist die Ausstellung „Regenerativ – mach mit“, die die Gemeinde Wallenhorst Anfang 2011 an der Hollager Mühle eingerichtet hat. Deren Inhalte sind Energiegewinnung aus Wind, Wasser, Sonne, Muskelkraft und Holz (Biomasse) sowie Energie sparen (Dämmmaterialien, eigenes Verhalten).

Diese Themen veranschaulicht die Ausstellung durch zehn anschauliche und spannende Versuchsstationen, bei denen kleine und große Besucher auch selbst aktiv werden können. Ergänzend vertieft die moderne technische Ausstattung der Mühle mit Holzpelletheizung und Solaranlage die Ausstellungsinhalte.

Bei all dem sind die Ehrenamtlichen Ansprechpartner der Ausstellungsbesucher. Vor allem führen sie Kinder- und Jugendgruppen durch Ausstellung und Mühlentechnik. Dabei begleiten sie die Experimente und erläutern die Zusammenhänge.

Dafür, dass sie mit so viel Einsatzkraft für die Ausstellung arbeiten, dankten kürzlich Bürgermeister Ulrich Belde und Hausleiter Andreas Thünker dem Team. „Besonders wertvoll ist, dass junge Menschen für dieses Zukunftsthema angesprochen werden“, sagte der Bürgermeister.

Was die Ehrenamtlichen zu diesem Engagement motiviert hat und welche Erfahrungen sie gemacht haben, darüber wird in den kommenden Ausgaben berichtet werden. Übrigens sind weitere Freiwillige willkommen. Wer Interesse an dieser abwechslungsreichen Tätigkeit im Team hat, kann sich an Karl-Heinz Ast, den Ehrenamtsbeauftragten der Gemeinde Wallenhorst, wenden. Er ist telefonisch erreichbar unter (05407) 6200 oder per E-Mail .