Gutes Zeugnis für die Alexanderschule

Niedersächsische Schulinspektion lobt pädagogisches Klima, Schülerberatung und -betreuung, Schulklima und -leben sowie Schulmanagement

Mitteilung von

Wenn die Niedersächsische Schulinspektion ein Zeugnis wäre, dann hätte die Alexanderschule Wallenhorst gut abgeschnitten.

Vier Tage lang waren im Dezember zwei Inspektorinnen des Landes zu Gast in der Einrichtung. Sie sprachen mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Leitung, Eltern und Mitarbeitern, besichtigten die Schule, und besuchten Unterrichtsstunden. Außerdem sichteten sie alle nötigen Unterlagen und Dokumente.

Der Schulinspektion müssen sich seit 2005 alle niedersächsischen Schulen in mehrjährigen Abständen unterziehen. An der Alexanderschule fand sie erstmals statt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vor allem in den Kriterien pädagogisches Klima, Schülerberatung und -betreuung, Schulklima und -leben sowie Schulmanagement punktete die Alexanderschule.

Insgesamt wurden 91 Kriterien bewertet. In 70 davon erreichte die Alexanderschule eine gute oder sehr gute Bewertung.

„Das ist eine Gemeinschaftsleistung aller, die hier das Schulleben gestalten“, betont Schulleiter Thomas Behning rückblickend. Ebenfalls gemeinsam wollen er und sein Team das Verbesserungspotenzial, das die Schulinspektion in einzelnen Punkten aufzeigte, ausschöpfen. So soll unter anderem der Unterricht verstärkt aktive Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler fördern.