Gute Laune auf der Klib

Kirmesflair im Wallenhorster Zentrum

Mitteilung von

Knapp 2.800 Einladungen zur Eröffnung der Klib hatte die Gemeinde Wallenhorst im Vorfeld der Traditionskirmes an alle Kinder im Alter bis zwölf Jahren verschickt. Viele von ihnen kamen am Freitag (10. Juni) mit ihren Familien auf den Kirchplatz und feierten den Klib-Start mit „Frank und seinen Freunden“. Sie nutzten gleichzeitig die Gelegenheit, ihre Einladungskarte gegen einen Gutschein für eine Fahrt in einem Karussell einzutauschen.

Drei besondere Gutscheine – ausgelost aus allen abgegebenen Einladungskarten – überreichte Bürgermeister Otto Steinkamp nach dem Eröffnungsprogramm an drei glückliche Gewinnerinnen. Sie freuten sich über ein Kinderfahrrad im Wert von 350 Euro sowie zwei weitere Gutscheine über 200 Euro bzw. 100 Euro.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause nutzten zahlreiche Wallenhorster und Gäste bei bestem Sommerwetter am gesamten Wochenende die Klib zum Bummeln und Amüsieren. Auch die Schausteller zeigten sich zufrieden. Die Fahrgeschäfte wie der Musikexpress oder die Kinderkarussells sowie die verschiedensten gastronomischen Angebote wurden gut nachgefragt.

Wie soll sich die Klib weiterentwickeln?

Die Klib ist in diesem Jahr gut gelaufen. Doch wie soll sie sich weiterentwickeln? Welche Ideen, Anregungen und Wünsche haben die Besucherinnen und Besucher? Das interessiert die Gemeindeverwaltung mit Blick auf die künftige Ausrichtung der Kirmes und mögliche Angebote auf dem Festplatz sowie im Rahmen des Eröffnungsprogramms. Konstruktive Vorschläge können direkt bei Marktmeister Dirk Detmer eingereicht werden: Telefon 05407 888-312, E-Mail.