Gemeinsam stark als Einkaufsstandort

Bürgermeister und Vertreter der Unternehmensvereinigungen unterschreiben Kooperationsvertrag zum Citymarketing

Mitteilung von

Mit vereinten Kräften wollen sie Wallenhorst als attraktiven Einkaufsstandort entwickeln und bekannt machen. Deshalb unterzeichneten Vertreter der örtlichen Unternehmensvereinigungen und Bürgermeister Ulrich Belde am Mittwoch (1. September) eine Kooperationsvereinbarung über ein gemeinsames Citymarketing.

Schon im Juni hatte der Rat die Vereinbarung beschlossen. Durch die Unterschriften des Bürgermeisters sowie von Michael Buß, Stefan Ludwig, Jochen Witte (alle Wir für Wallenhorst – Marketing), Kornelia Foth (Lechtinger Messe), Felizitas Meyer (Wallenhorster Hanse) und Ralf Steinbrink (Hollager Markt) trat sie nun in Kraft.

Konkret soll das gemeinsame Citymarketing in allen Ortsteilen Aktionen und Maßnahmen ermöglichen, die über die Gemeindegrenzen hinaus ausstrahlen. Dabei haben beide Partner miteinander sehr viel mehr Möglichkeiten, als wenn jeder für sich aktiv würde – erst recht angesichts der Tatsache, dass Wallenhorst als Einkaufstandort sich in der Konkurrenz mit anderen Kommunen behaupten muss.

Angedacht ist die Gestaltung und Anschaffung von originellem Werbematerial ebenso wie Aktionen zu den verkaufsoffenen Sonntagen. Ebenso soll Bewährtes wie die Wallenhorster Winterspiele fortgesetzt und ausgebaut werden. Auch um eine attraktive Außendarstellung des Zentrums und der Ortsteile, beispielsweise durch weihnachtliche Beleuchtung, wollen sich die Partner kümmern.

Die Gemeinde stellt für das Citymarketing pro Jahr bis zu 20.000 Euro zur Verfügung. Ein Co-Finanzierung in mindestens derselben Höhe muss von den Unternehmensvereinigungen aufgebracht werden. Für jede einzelne Maßnahme ist die Unterstützung der Gemeinde auf maximal die Hälfte der Kosten beschränkt.

Damit ist sichergestellt, dass das Citymarketing für die Gemeinde kein Zuschussgeschäft auf Kosten der Steuerzahler wird. „Wir wollen die klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten erreichen“, erklärt dazu Bürgermeister Belde, „denn von einem erfolgreichen Wirtschaftsstandort Wallenhorst profitieren die Unternehmen ebenso wie die Gemeinde.“

Wie gut das gelungen ist, wollen alle Beteiligten jeweils zum Jahresende kritisch überprüfen. Zugleich werden sie, koordiniert von Wirtschaftsförderer Frank Jansing, den permanenten Dialog pflegen – getreu dem Motto, das als Titel über dem gesamten Citymarketing stehen könnte: „Gemeinsam sind wir stark“.