Gedenken an Widerstandskämpfer des Nationalsozialismus

Bernhard Groß trug sich im Rathaus ins Goldene Buch ein

Mitteilung von

Anlässlich der offiziellen Einweihung der nach seinem Vater benannten „Nikolaus-Groß-Straße“ im Baugebiet „Wellmanns Hügel“ trug sich am Freitag (21. Juni) Bernhard Groß in das Goldene Buch der Gemeinde Wallenhorst ein. Er berichtete mit eindrucksvollen und bewegenden Worten über seinen vom NS-Regime hingerichteten Vater Nikolaus Groß, der im Jahr 2001 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen wurde.

Vor der kleinen Feierstunde im Rathaus wurden die vier neuen Straßenschilder der Straßen im Baugebiet „Wellmanns Hügel“, die alle nach „vorbildlichen Persönlichkeiten aus Reihen der KAB und CAJ“ benannt sind, durch Bürgermeister Ulrich Belde und Bernhard Groß enthüllt und von Pfarrer Schöneich geweiht.