Freude an der Diskussion mit jungen Menschen

Die Ehrenamtlichen der Ausstellung "Regenerativ - mach mit" stellen sich vor - Heute: Alexander Schröder

Mitteilung von

Der Einsatz erneuerbarer Energien ist eines der entscheidenden Zukunftsthemen. Wie erneuerbare Energien funktionieren, lässt sich am Lernstandort an der Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle und besonders in der Ausstellung „Regenerativ – mach mit“ erleben. Zu verdanken ist das einem engagierten ehrenamtlichen Team, das Gruppen durch die Ausstellung führt und ihnen das Thema anhand der zehn anschaulichen Experimente nahe bringt. Dessen Mitglieder stellen sich in loser Folge vor – heute Alexander Schröder.

Übrigens sind weitere Freiwillige im Team willkommen. Wer Interesse an dieser abwechslungsreichen Tätigkeit hat, kann sich an Karl-Heinz Ast, den Ehrenamtsbeauftragten der Gemeinde Wallenhorst, wenden. Er ist telefonisch erreichbar unter (05407) 6200 oder per E-Mail .

Mit Bildung hat sich Alexander Schröder beruflich und auch ehrenamtlich schon immer beschäftigt. Deshalb lag der Schritt zu einem Engagement in der Umweltbildung, nämlich als Betreuer der Ausstellung „Regenerativ – mach mit“ an der Hollager Mühle für ihn gar nicht so fern.

Der Rentner war zuletzt als Betriebsleiter in einer Osnabrücker Druckerei angestellt und dort für den gesamten technischen Bereich zuständig. Mit technischen Zusammenhängen hat er es auch an der Hollager Mühle zu tun, wenn er vor allem Jugendlichen und Kindern die Möglichkeiten von Energiegewinnung und -einsparung vorführt und erläutert.

Die Motivation, das ehrenamtlich zu leisten, liegt für ihn in der Tätigkeit selbst. „Ich habe mich einfach gefreut, als mir das Angebot gemacht wurde“, erklärt er. Seine Zusage hat Alexander Schröder nicht bereut: „Es macht Spaß, mit den Kollegen und den jungen Menschen über diese Themen zu diskutieren“, findet er. Diese könne man dank der Anschaulichkeit der Geräte und Versuchsaufbauten den jungen Gästen auch sehr gut vermitteln.

Nicht zuletzt deshalb ermutigt der Wallenhorster andere potenzielle Interessierte, sich an der Hollager Mühle zu engagieren: „Das wäre sicher auch etwas für Sie!“