Frauen starten durch

Aktiv und informiert in den beruflichen Wiedereinstieg

Mitteilung von

Oft ist der Wiedereinstieg für Frauen in den Beruf eine Herausforderung. Genau hier setzt der „Infotag Wiedereinstieg“ der Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Osnabrück in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb sowie der Agentur für Arbeit Osnabrück an. Zum sechsten Mal bieten sie einen Informationstag rund um den beruflichen Wiedereinstieg an. Dieser findet am Dienstag (22. September) in der Zeit von 8 bis 13 Uhr im Innovationszentrum Osnabrück, Albert-Einstein-Straße 1, statt.

Auch in unserer Region zeichnet sich in einigen Berufen und Branchen ein erhöhter Fachkräftebedarf ab, der Frauen neue berufliche Chancen und Perspektiven eröffnet. Viele Unternehmen haben sich im Rahmen moderner Personalpolitik familienfreundlich ausgerichtet und bieten somit verbesserte Chancen für den Wiedereinstieg. Dieser Vormittag bietet ein breites Spektrum an Informationen rund um das Thema, verbunden mit einem Fachvortrag und einer Podiumsrunde, die neue Impulse für eine Planung des Wiedereinstiegs geben können.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Kontaktbörse, die eine Plattform für erste Gespräche mit interessierten Unternehmen sein kann. Firmen aus unterschiedlichen Branchen suchen den ersten Kontakt zu Wiedereinsteigerinnen. Wallenhorsts Gleichstellungsbeauftragte Kornelia Böert rät: „Bringen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit. Sie können diese einerseits unmittelbar bei den Arbeitgeberkontakten nutzen oder andererseits einen Bewerbungsmappen-Check vor Ort durchführen lassen. Vielleicht gibt es Optimierungsmöglichkeiten, die Ihre Chancen verbessern können.“

Anmeldung nimmt die Koordinierungsstelle Frau & Betrieb bis Donnerstag (15. September) unter Telefon 0541 27026 oder per Mail an info@frau-und-betireb-os.de entgegen. Während der Veranstaltung wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Interessierte sollten bei der Anmeldung auch Anzahl und Alter der Kinder angeben.