Förderung für Solaranlagen

Nächste Energieberatung am Freitag (10. Juni) im Rathaus

Mitteilung von

Das Interesse an einer eigenen Solaranlage ist bei Hausbesitzern  stark gestiegen. Umso interessanter ist, dass die Zuschussförderung für heizungsunterstützende Solarkollektoranlagen von 90 Euro auf 120 Euro je Quadratmeter Kollektorfläche erhöht wurde. Der Kesseltauschbonus bei gleichzeitigem Einbau eines Brennwertkessels wurde von 400 auf 600 Euro angehoben.
Hierzu bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale unabhängige Beratung an, ebenso zu allen anderen Fragen rund um erneuerbare Energien, Heizung, baulichen Wärmeschutz und die jeweiligen Fördermittel. Nächster Termin für die Beratung im Wallenhorster Rathaus ist am Freitag (10. Juni).
Für die etwa 30- bis 45-minütige Beratung wird ein Kostenbeitrag  von fünf Euro erhoben. Bei Bedarf kann ein nachfolgender Termin in dem betreffenden Gebäude vereinbart werden. Für die Energieberatung im Rathaus wird um Anmeldung bei der Gemeinde Wallenhorst, mit der die Energieberatung zusammenarbeitet, unter Tel. (05407) 888-601 gebeten.