Flach spielen, hoch gewinnen

Kleinspielfeld an der Grundschule Lechtingen fertiggestellt

Mitteilung von

Trotz des schlechten Wetters während der Bauzeit ist das Kleinspielfeld an der Grundschule Lechtingen termingerecht fertiggestellt worden. Diese gute Nachricht nahm Bürgermeister Ulrich Belde am Dienstag (24. Juni) von Helmut Grüning, Inhaber des gleichnamigen Ingenieurbüros, bei einem Ortstermin gern entgegen. Der Platz mit den Maßen 20 mal 13 Meter habe vergleichsweise kleine Tore (120 x 80 cm) erhalten. Damit könne man frei nach Franz Beckenbauer „flach spielen und hoch gewinnen“, so Grüning. Außerdem wolle ja meist niemand den Torwart spielen.

Die offizielle Eröffnung mit den Kindern finde Anfang Juli mit einem kleinen Turnier für alle Klassen statt, verriet Schulleiterin Erna Maria Erpenbeck und dankte allen Beteiligten für das reibungslose Zusammenspiel während der Bauphase.  „Die Kinder scharren schon mit den Hufen“, beschrieb Sportlehrerin Sandra Bülte die Vorfreude der Schülerinnen und Schüler. Bislang konnten sie nur auf dem Schulhof kicken. Daher kam seitens des Fördervereins vor drei Jahren der Wunsch auf, Fußballtore aufzustellen. Da für diese auch ein begrenzender Zaun erforderlich war, entschloss sich die Gemeinde Wallenhorst für den Bau eines Kleinspielfeldes samt Zaun, Drainage und wasserdurchlässigem Bodenbelag.

Der Sportplatz, der zusätzlich noch mit einem Basketballkorb ausgestattet wird, steht nicht nur den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. In den Nachmittags- und Abendstunden kann er zudem von allen Lechtinger Kindern genutzt werden.