Experten beraten Hauseigentümer

Wallenhorster Flugthermografie-Bilder sind abrufbar

Mitteilung von

Im November haben alle Wallenhorster Hauseigentümer Post von der Gemeinde erhalten. Darin befand sich eine Einverständniserklärung für die Flugthermografie-Aktion, mit der sich die Bürgerinnen und Bürger ein kostenloses Wärmebild ihres Hauses anfordern können. Wer hierbei den Weg über das Web-Portal wählte, kann seit Montag (30. November) sein Wärmebild bereits online abrufen. Alle anderen müssen sich noch bis Januar etwas gedulden.

Mit der Aktion möchte die Gemeinde auf das hohe Energieeinsparpotenzial aufmerksam machen, das durch eine energetische Sanierung erschlossen werden kann. Deshalb sind in den kommenden Wochen alle Bürgerinnen und Bürger Wallenhorsts zur kostenlosen Energieberatung eingeladen. „Das Wärmebild gibt einen ersten Hinweis darauf, ob es größere Schwachstellen mit Wärmeverlusten gibt. Für eine genauere Interpretation sei aber jedem Hausbesitzer eine individuelle Energieberatung ans Herz gelegt“, so der Rat von Klimaschutzmanager Stefan Sprenger. Die Beratungen finden in Einzelgesprächen im Wallenhorster Rathaus statt und werden von der Verbraucherzentrale sowie vom Energieversorger RWE angeboten, der auch der Auftraggeber der Flugthermografie ist. Wallenhorst war zusammen mit Belm von RWE als Pilotkommune für die Flugthermografie in Niedersachsen ausgewählt worden.

Die Gemeinde Wallenhorst begleitet die Thermografie zudem mit einer Veranstaltungsreihe. Von Dienstag (12. Januar) bis Freitag (5. Februar) zeigt eine Ausstellung im Rathausfoyer die vielfältigen Möglichkeiten der energetischen Sanierung. Daneben bieten Experten im Rahmen von drei Vortragsabenden weiterführende Informationen. Den Auftakt hierfür macht am Dienstag (12. Januar) um 19 Uhr Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der den Hausbesitzern verdeutlicht, was es bei einer energetischen Sanierung alles zu beachten gibt, wo und wie sich ein Haus sinnvoll dämmen lässt und welche Komponenten zu einer erfolgreichen energetischen Sanierung dazugehören. Zusätzlich stellt Timo Kluttig von der Klimainitiative des Landkreises Osnabrück das Solardachkataster und das Modernisierungsportal „HAUS.gemacht“ vor. Die anderen beiden Veranstaltungen finden am Dienstag (19. Januar) und Dienstag (26. Januar) statt. Hierbei geht es dann unter anderem um Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie um Möglichkeiten, auch ohne große finanzielle Investitionen viel Energie einsparen zu können.

Die Veranstaltungen finden im Ratssaal des Rathauses statt. Nähere Informationen zu den Vortragsabenden, zu der Ausstellung sowie zu den Energieberatungen sind auf der Internetseite www.wallenhorst.de/klimaschutz oder telefonisch bei Stefan Sprenger (Telefon 05407 888-740) erhältlich. Der Besuch der Ausstellung, der Vortragsabende und der Energieberatungen sind kostenlos. Zu den Beratungsterminen ist das Wärmebild mitzubringen.

Beratungstermine im Überblick:

Donnerstag, 10. Dezember, 9–12:30 Uhr
Anbieter: RWE

Donnerstag, 10. Dezember, 12–18 Uhr
Anbieter: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Donnerstag, 17. Dezember, 13–18 Uhr
Anbieter: Verbraucherzentrale Niedersachse

Donnerstag, 7. Januar, 13–18 Uhr
Anbieter: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Montag, 18. Januar, 14:30–18 Uhr
Anbieter: RWE

Mittwoch, 20. Januar, 9–12:30 Uhr
Anbieter: RWE

Donnerstag, 21. Januar, 13–18 Uhr
Anbieter: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Dienstag, 26. Januar, 9–12:30 Uhr
Anbieter: RWE

Mittwoch, 27. Januar, 14:30–18 Uhr
Anbieter: RWE

Donnerstag, 28. Januar, 14:30–18 Uhr
Anbieter: RWE

Mittwoch, 3. Februar, 9–12:30 Uhr
Anbieter: RWE

Donnerstag, 4. Februar, 13–18 Uhr
Anbieter: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Montag, 8. Februar, 14:30–18 Uhr
Anbieter: RWE

Mittwoch, 10. Februar, 9–12:30 Uhr
Anbieter: RWE

Donnerstag, 11. Februar, 14:30–18 Uhr
Anbieter: RWE

Zu den Terminen der Verbraucherzentrale bittet die Gemeinde Wallenhorst um telefonische Anmeldung unter 05407 888-740.