Erster Spatenstich für Hollager Blockheizkraftwerk

Baubeginn für erstes Projekt der Wallenhorster Gemeindewerke

Mitteilung von

„Es kann losgehen!“ - Als Geschäftsführer der Gemeindewerke Wallenhorst GmbH griff Ulrich Belde selbst zur Schaufel, um den Baubeginn des geplanten Blockheizkraftwerkes (BHKW) auf dem Grundstück der Firma Lorenz Kunststofftechnik GmbH zu markieren. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich gaben am Dienstag (2. September) die Verantwortlichen den offiziellen Startschuss für das gemeinsame Projekt auf dem Gebiet der Energieerzeugung.
Durch das geplante BHKW wird die Firma Lorenz Kunststofftechnik GmbH zukünftig einen großen Teil des benötigten Strombedarfes decken können. Die Gemeindewerke Wallenhorst GmbH werden ebenfalls einen großen Nutzen aus diesem Pilotprojekt ziehen. Die Abwärme, die bei der Produktion des Stromes durch den BHKW-Motor entstehen wird, werde genutzt, um das am Kanal gelegene Neubaugebiet „An der Barlager Brücke“ mit Fernwärme zu versorgen, so Geschäftsführer Belde. Wirtschaftlich betrachtet werden beide Partner gleichermaßen vom Projekt profitieren.
Herr Partetzke, Geschäftsführer des beauftragten Planungsbüros IngenieurNetzwerk Energie eG (iNeG), ergänzte, dieses Projekt werde circa 263 Tonnen an Kohlenstoffdioxid (CO²) jährlich einsparen und somit auch einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten.