Engagiert für die eigenen Interessen

Wahl des Seniorenbeirats am Donnerstag (14. März) / Kandidaten und Kandidatinnen gesucht

Mitteilung von

Ältere Menschen sprechen und handeln für sich selbst. Als ihre Interessenvertretung gibt es in der Gemeinde Wallenhorst seit 2008 den Seniorenbeirat. Dessen fünfjährige Amtszeit läuft jetzt aus, sodass Kandidatinnen und Kandidaten für die nächste Wahlperiode gesucht werden.

Stattfinden soll die Wahl am Donnerstag (14. März) um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Wahlberechtigt sind alle Wallenhorsterinnen und Wallenhorster, die dann mindestens 60 Jahre alt sind. Sie können sich außerdem auch selbst als Beiratsmitglieder zur Wahl stellen.

Der Seniorenbeirat besteht aus neun Personen. Er arbeitet unabhängig, parteipolitisch neutral und ist konfessionell ungebunden. Seine zentrale Aufgabe ist es, Anliegen und Perspektiven älterer Menschen in die öffentliche Diskussion einzubringen. Die Mitglieder halten Kontakt zu Rat und Verwaltung, um auch dort die Interessen von Seniorinnen und Senioren zu vertreten.

Außerdem hat der bisherige Seniorenbeirat regelmäßige Sprechstunden im Rathaus angeboten, zweimal jährlich das Seniorenfrühstück veranstaltet sowie Vorträge organisiert. Ob der noch zu wählende Beirat diese oder ganz andere Schwerpunkte setzen wird, bleibt ihm selbst überlassen. Denn in der Wahl seiner Themen ist der Seniorenbeirat frei.

Wer weitere Auskünfte wünscht, kann sich unter Tel. (05407) 888-820 oder per E-Mail an Kornelia Böert, die Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren der Gemeinde Wallenhorst, wenden.