Engagement für das dörfliche Lebensumfeld

Öffentliche Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung am Montag (22. November) im Hotel Lingemann

Mitteilung von

Zum ersten Mal nach seiner Gründung trifft sich der Arbeitskreis Dorferneuerung für die Gemeinde Wallenhorst am Montag (22. November) um 19 Uhr im Hotel Lingemann in Rulle.

Im Frühsommer waren Bereiche des Alten Dorfes sowie des Ortsteils Rulle in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Dieses soll dörfliche Besonderheiten bewahren und die erfolgreiche Entwicklung der Dörfer unterstützen. Dazu können öffentliche und private Maßnahmen gefördert werden.

Für das Land Niedersachsen wickelt die Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL) die Dorferneuerung ab und stellt die Gelder bereit. Mit der konkreten Planung und Umsetzung hat die Gemeinde Wallenhorst das Planungsbüro Seling, Bührmann und Partner beauftragt.

Die 16 Mitglieder des Arbeitskreises sind zum einen Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Planer und Gemeinde in allen Fragen der Dorferneuerung. Zum anderen werden sie an der Bestandsanalyse mitarbeiten, Gestaltungsvorschläge machen sowie die Planungen und deren Umsetzung begleiten.

Zum Arbeitskreis Dorferneuerung gehören Dieter Bockgrawe, Karl Burmeister, Franz Eschkötter, Johannes Espel, Erich Goer, Michael Hawighorst, Matthias Hübner, Heinz-Georg Kohlbrecher, Peter Kruse, Reinhard Lanwert, Andreas Lucht, Heinrich Lorkowski, Mechthild Meyer-Uphaus, Frank Nardmann, Heinrich Theismann und Heinrich Thörner. Die Sitzungen des Arbeitskreises sind öffentlich.