Ein Kunstwerk für den guten Zweck

Siegfried Kornacki stiftet Radierung / Verkauf beim "Tag des Anstoßes"

Mitteilung von

Manchmal entsteht aus einer guten Sache eine weitere: Als in der Vorwoche seine Ausstellung „City and human society“ im Wallenhorster Rathausfoyer eröffnet wurde, kam dem Künstler Siegfried Kornacki spontan die Idee, eines seiner Werke für einen guten Zweck zu stiften. Gesagt, getan: Am Donnerstag (9. Dezember) übergab Kornacki die Radierung „Die Heilige Familie“ an Bürgermeister Ulrich Belde.

Sie soll nun beim „Tag des Anstoßes“ am Sonntag (12. Dezember) in Lechtingen an den Meistbietenden verkauft werden. Das Geld wird der Aktion „Familien in Not“ der Wallenhorster Beauftragten für Frauen, Familien und Senioren zufließen.

Seine Motivation erklärte Siegfried Kornacki unter anderem mit seinem langjährigen Engagement für ein Projekt im afrikanischen Uganda. Dort gebe es viel Not. Man müsse aber immer beide Seiten sehen: „Auch bei uns leben Menschen, die Unterstützung verdienen“, sagte der Künstler.