Dorferneuerung: Geld für private Maßnahmen

Anträge für Förderung im Jahr 2013 bis zum 15. Oktober stellen

Mitteilung von

Dorferneuerung ist eine Chance nicht nur für Kommunen, sondern auch für private Maßnahmen. Wer im Rahmen der in der Gemeinde Wallenhorst laufenden Dorferneuerung Fördergelder für eine private Maßnahme beantragen will, muss das bis zum 15. Oktober tun.
Insgesamt sieben Millionen Euro stellt das Land Niedersachsen für private Vorhaben 2013 zur Verfügung. Gefördert werden können beispielsweise Sanierungen an landwirtschaftlichen, ehemals landwirtschaftlichen oder ortsbildprägenden Gebäuden.

Anträge auf eine Förderung solcher privater Projekte zur Dorferneuerung für 2013 sollten schon jetzt – spätestens jedoch bis zum 15. Oktober – gestellt werden. Sofern mehr Projekte beantragt werden als Mittel zur Verfügung stehen, wird ein Auswahlverfahren stattfinden. Nach Bewilligung des Antrages wird der förderfähige Betrag bei Vorlage des Verwendungsnachweises im Jahr 2013 ausgezahlt.

Das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen soll zur erfolgreichen Entwicklung der Dörfer beitragen und dörfliche Besonderheiten bewahren. Möglich ist eine Förderung bis zu 25 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 25.000 Euro, für private Vorhaben durch das Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung Niedersachsen (LGLN).

Nähere Informationen zur Dorferneuerung gibt es beim LGLN, Regionaldirektion Osnabrück unter Tel. (0541) 503-460 bei Michael Bürgel oder unter Tel. (0541) 503-479 bei Christian Buß. Bei der Gemeinde Wallenhorst steht unter Tel. (05407) 888-620 Reinhard Langemeyer für Auskünfte zur Verfügung.