Distanzen überwinden, Perspektiven schaffen

Landkreis würdigt die Leistungen von zwölf ehrenamtlichen Gruppen und Initiativen

Mitteilung von

„Unbezahlbar und freiwillig“ heißt ein Wettbewerb, mit dem das Land Niedersachsen Bürgerengagement würdigt. Unbezahlbar und freiwillig arbeiten auch im Landkreis Osnabrück viele Gruppen und Einzelpersonen. 22 davon, die am Wettbewerb teilnehmen werden, ehrte der Kreis am Montag (25. Oktober) mit einer Feierstunde. Mit dabei waren mit Horst und Rita Klose, Peter Papke und Geschäftsführerin Tanja Wischmeier auch Ehrenamtliche des TSV Wallenhorst.

Die vom Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt des Landkreises organisierte Ehrung fand im Zentrum für ehrenamtliches Engagement der Katholischen Landvolkhochschule Oesede statt. Der Erste Kreisrat Dr. Reinhold Kassing übergab Präsente und würdigte die Leistungen der Ehrenamtlichen: „Mit Ihrem Einsatz überwinden Sie Distanzen zwischen den Menschen und schaffen entscheidende gesellschaftliche Perspektiven.”

Die Wallenhorster Gruppe stellt beim Wettbewerb schwerpunktmäßig die in der Boxabteilung des TSV geleistete Integrationsarbeit vor. Ob sie oder eine der anderen Initiativen aus dem Osnabrücker Land tatsächlich zu den Preisträgern zählen, entschied sich nach Redaktionsschluss am Samstag (30. Oktober) in Hannover. Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement wird alljährlich unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten vergeben und ist mit 30.000 Euro dotiert.