Die zukünftige Flächenentwicklung in Wallenhorst

Beteiligung der Öffentlichkeit zum Vorentwurf des Flächennutzungsplanes läuft

Mitteilung von

Von Donnerstag (23. Januar) bis Freitag (28. Februar) liegt der Vorentwurf des neuen Flächennutzungsplanes im Rathaus der Gemeinde Wallenhorst zur frühzeitigen Beteiligung der Bürger öffentlich aus. In dieser Zeit haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich während der Öffnungszeiten im Fachbereich Planen, Bauen, Umwelt (Zimmer 2.11 und 2.12) über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu informieren und sich zur Planung zu äußern. Eine telefonische Vereinbarung eines Gesprächstermins mit den Ansprechpartnern Sven-Martin Holzhaus und Johannes Glathe unter Telefon 05407 888-710 bzw. -714 ist dafür zweckmäßig.

Darüber hinaus ist im selben Zeitraum die Einsichtnahme in die Planunterlagen sowie die Abgabe einer Stellungnahme auch online möglich.

Ein Flächennutzungsplan stellt die aktuelle sowie die zukünftige Bodennutzung im gesamten Gemeindegebiet dar. Der derzeit gültige Flächennutzungsplan der Gemeinde Wallenhorst stammt aus dem Jahr 1983. Da dieser in der Vergangenheit mehrfach in Teilbereichen geändert wurde, hat der Rat der Gemeinde Wallenhorst im Jahr 2012 die Neuaufstellung beschlossen.

Bereits Anfang letzten Jahres hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregung zur zukünftigen Entwicklung der Gemeinde einzubringen. Daraufhin wurde ein erster Vorentwurf des Flächennutzungsplans im Juni 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Dieser wurde nun weiter verfeinert und politisch beraten. In der Ratssitzung vom 14. November 2013 wurde beschlossen, den Vorentwurf des Flächennutzungsplans zusammen mit der Vorentwurfsbegründung und seinen weiteren Bestandteilen öffentlich auszulegen und die frühzeitige Bürgerbeteiligung durchzuführen.