Den Rätseln der Geschichte auf der Spur

Wallenhorster Archivgruppe zeigt wechselnde Bilder und bittet um Informationen

Mitteilung von

Fotos aus vergangenen Zeiten sowie der Gegenwart präsentiert die ehrenamtliche Archivgruppe künftig auf einer Staffelei im Foyer des Wallenhorster Rathauses. „Wallenhorst verändert sich! Die Archivgruppe zeigt dies in Bildern ‚Alt und Neu‘“, so der Titel der kleinen Ausstellung. Den Anfang macht eine Fotocollage mit Ansichten des Grundstücks Große Straße/Franksmannstraße – vom alten Kotten über das ehemalige Hotel Bitter bis zur heutigen Grünfläche.

Ziel der am Dienstag (23. Februar) gestarteten Aktion ist jedoch nicht nur die Präsentation historischer Aufnahmen, sondern ebenfalls das Sammeln neuer Erkenntnisse, wie Josef Torbecke erläutert: „Die Informationen sollen in beide Richtungen laufen. Wir möchten unseren Mitbürgern die vielfältige Geschichte der Gemeinde näherbringen und gleichzeitig Auskünfte erbitten über bestimmte Gebäude, Personen und Ereignisse, die uns noch Rätsel aufgeben.“ Daher werde man künftig auch Kladde und Stift neben die regelmäßig wechselnden Fotos hängen. So könnten Besucher des Rathauses, die Personen auf den alten Bildern erkennen, entsprechende Angaben direkt hinterlassen.

In ähnlicher Form werde die Archivgruppe demnächst auch Fotomappen in den Wallenhorster Seniorenheimen kursieren lassen, kündigte Torbecke an. Bürgermeister Otto Steinkamp begrüßte das Vorhaben: „Dort schlummert gewiss ein großes Potenzial an historischem Wissen.“

Zum Hintergrund:

Die Vergangenheit für die Zukunft erhalten: Das ist die Aufgabe des Archivs für Heimatgeschichte. Die Archivgruppe hat sich 2004 gebildet und arbeitet ehrenamtlich. Getreu ihrem Motto „Suchen, ordnen, sichern und für die Zukunft bewahren“ suchen die Mitglieder laufend im ganzen Gemeindegebiet Heimatbücher, Schriften, Fotos, Briefe, Zeitungen aus der Zeit vor 1990, Urkunden beispielsweise über Firmengründungen, Festschriften von Vereinen und Verbänden, Kartenmaterial sowie Dokumente aus den Weltkriegen.

Doch sie suchen nicht nur – sie geben auch gern. Wer Dokumente, Fotos, Zeitungsartikel oder ähnliches aus vergangenen Zeiten benötigt, ist gern gesehener Gast im Archiv für Heimatgeschichte.

Die Archivgruppe trifft sich jeden Montag von 9 bis 12 Uhr in der Erich-Kästner-Schule (Dachgeschoss Altbau) in Hollage.

In dieser Zeit sind die Mitglieder auch telefonisch unter 05407 3481442 erreichbar. Anfragen per E-Mail können an archivgruppe-wallenhorst@osnanet.de gerichtet werden.

Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich für weitere Informationen auch unter Telefon 05407 888-530 an Margret Terglane von der Wallenhorster Gemeindeverwaltung wenden.