Dankeschön mit vielen Rosen

Standgebühren des Flohmarkts im Park (FliP) an treff in Hollage gespendet

Mitteilung von

Beim Flohmarkt im Park (FliP) am Stephansring im Wallenhorster Ortsteil Hollage tun alle Schnäppchenjäger zugleich eine gute Tat. Denn der Überschuss aus den Standgebühren kommt jeweils einem guten Zweck im Gemeindegebiet zugute. So übergaben die Organisatoren Gisela und Wilfried Misch am Mittwoch (8. Mai) 300 Euro als Einnahmen aus dem jüngsten FliP an den Treff, den die Jugendpflege der Gemeinde Wallenhorst in Hollage im Keller des Philipp-Neri-Hauses betreibt.
Die Mädchen und Jungen, die den Treff regelmäßig besuchen, bedankten sich für diese Spende mit Rosen und selbstgestalteten Danke-Schildern. Ebenso bedankten sich Bürgermeister Ulrich Belde, der zuständige Fachbereichsleiter Rüdiger Mittmann und Jugendpfleger Jürgen Abeln.

Abeln kündigte an, von dem Geld Spielmaterial für draußen zu kaufen. Den Treff besuchten an manchen Tagen bis zu 30 Kinder. Wenn es dann zu voll im Raum werde, sei es gut, nach draußen ausweichen zu können.

Das Ehepaar Misch nutzte die Gelegenheit, kurz auf die Geschichte des FliP einzugehen. „Entstanden ist er aus einer Nachbarschaftslaune heraus“, sagten die Eheleute. Ihr Flohmarkt sei nie kommerziell gewesen. Statt dessen hätten sie in den vergangenen Jahren unter anderem die Hollager Mühle, die Tafel, die Bürgerstiftung Wallenhorst und verschiedene Kindergärten unterstützt. Und die nächste gute Tat steht schon ins Haus: Für die diesjährige Auflage des FliP am Samstag (1. Juni) sind bereits alle Stände an ausschließlich private Anbieter vergeben.