Da lachen doch die Stühle

Neuer Termin für Kabarettisten Funke & Rüther am Samstag (12. Oktober) im Wallenhorster Rathaus

Mitteilung von

Echte Schärfe hält lange vor – notfalls auch einige Monate lang. In diesem Sinne wird das Kabarett „Scharf gemacht“ mit dem Duo Funke & Rüther, das wegen eines Trauerfalls Ende April ausfallen musste, am Samstag (12. Oktober) im Wallenhorster Rathaus nachgeholt.

Die Eintrittskarten für den ursprünglichen Termin bleiben bis dahin gültig. Wer seine Karte jedoch am Oktober-Termin nicht nutzen möchte oder kann, kann diese an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgeben und erhält selbstverständlich sein Geld zurück. Der Vorverkauf läuft ebenfalls weiter.

Mit „Scharf gemacht“ servieren die Texter und Darsteller des legendären Kabaretts „Die kleinen Mäxe“ nach über 20 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit einen geistig hochprozentigen Cocktail aus intelligenter Analyse, brüllend komischem Zusammenspiel und verblüffender Musikalität. Die kabarettistische Doppelklinge aus Münster leistet zwerchfellerschütternde Lebenshilfe bei geistigen Verdauungsbeschwerden – garantiert mit Risiken und Nebenwirkungen.

Intelligente Autos, die statt der Kinder Abitur machen, während die lieben Kleinen bei der Abgassonderuntersuchung gut aufgehoben sind; Linsen, die nicht nur in der Küche scharf gemacht werden, sondern via Lidl-TV auch von unter der Bettdecke gestochen scharfe Bilder liefern; „Mutter Natur“ in den Wechseljahren, während gleichzeitig Schutzgebiete für die bedrohte Spezies der Landesbanker eingerichtet werden: Bei diesen und vielen anderen Überlegungen wetzen Harald Funke und Jochen Rüther die Zunge und schlagen geistige Trampelpfade durch den bundesdeutschen Phrasendschungel.

Ihr Publikum nehmen sie mit auf eine irrwitzige Reise durch ihren Alltag. Jenseits von abgehobener Politikerschelte und geistig tiefer gelegter Comedy führt diese vom Kleinsten ins Größte, vom Privaten ins Politische, vom Frühstücksbrötchen zum Religiösen, und wieder zurück, und das alles mit einer Komik, „die selbst einen Stuhl zum Lachen bringen würde“ (Schwäbische Allgemeine).

Der Eintritt zu „Scharf gemacht“ kostet im Vorverkauf 17,50 Euro und an der Abendkasse 19 Euro. Inhaber der Wallenhorster Kultur-Card zahlen 12,50 Euro. Die Karten sind an den üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich: im Schreibwarengeschäft Vornholt, im „Ideenhaus“ Hollage, im Blumenkotten Lechtingen, im Schreibwarengeschäft Hübner, im NOZ-Ticket-Shop und an der Infotheke im Rathaus.