Blaulicht als Höhepunkt

Zukunftstag bei der Gemeinde Wallenhorst

Mitteilung von

14 Schülerinnen und Schüler lernten an ihrem „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ am Donnerstag (25. April) die Gemeinde Wallenhorst mit ihren verschiedenen Berufsfeldern kennen.

Bürgermeister Otto Steinkamp begrüßte sie dabei persönlich im Ratssaal. Der Zukunftstag sei eine tolle Gelegenheit, zu schauen, wo die Eltern oder Freunde arbeiten würden. Gefragt nach seiner Arbeit berichtete er, dass Bürgermeister ein spannender Job sei, den er seit nunmehr zehn Jahren gerne mache. „Das Schöne, aber auch Anstrengende ist, dass man für alles zuständig ist.“ Einen Teil dessen, was in diesem Fall „alles“ bedeutet, lernten die Schülerinnen und Schüler anschließend kennen.

In einem Quiz spielten sie in vier Teams um Ruhm und Ehre sowie Eisgutscheine und Urkunden. Im ersten Teil ging es um die Gemeinde an sich, die Verwaltung und den Rat. Hier galt es Fragen wie „Wie viele Fußballfelder groß ist die Gemeinde Wallenhorst?“, „Welcher Ortsteil hat die meisten Einwohner?“ oder „Welche Aufgaben hat der Rat?“ zu beantworten. Die Fragen des zweiten Teils beschäftigten sich mit den Außenstellen der Gemeinde und konnten auf einer Besichtigungstour im Wasserwerk, auf der Kläranlage, beim Baubetriebshof und im Feuerwehrhaus beantwortet werden. Die Feuerwehr war erstmalig beim Zukunftstag dabei und bildete für die meisten Schülerinnen und Schüler den Höhepunkt des Tages. Hier bekamen sie nicht nur fachkundige Erläuterungen, sondern durften auch in einem Feuerwehrfahrzeuge mitfahren – Blaulicht und Martinshorn inklusive.