Beseelte Bilder lassen Herzen schwingen

Ausstellung der Malerin Ingeborg M. Lüdeling im Rathaus / Eröffnung am Freitag (30. November)

Mitteilung von

Übernatürliche Kräfte faszinieren die Menschheit seit jeher. Für Ingeborg M. Lüdeling stellen Kräfte wie Hypnose oder Schamanismus eine viel höhere Bedeutung dar und zugleich verwendet sie diese unsichtbaren Ströme aus Energie als Inspiration für ihre Kunstwerke. Diese können Kunstfreunde demnächst im Wallenhorster Rathaus bewundern: Am Freitag (30. November) um 19 Uhr wird im Foyer die Ausstellung „Mit dem Herzen sehen“ eröffnet.
Ingeborg M. Lüdeling lebt und arbeitet in Versmold. „Der Einstieg in die Maltechnik begann mit der Aquarellmalerei,“ berichtet die 62-Jährige. Dabei habe ihr die Olchinger Künstlerin Karen Hinterleitner sehr geholfen. Nach einigen Jahren erfolgte der Übergang zu Acryl- und Mischtechniken in Verbindung mit Collagen. Seit 2011 besitzt die Malerin ein eigenes Atelier.

In ihren „beseelten“ Bildern versucht die Künstlerin, mit „speziellen Techniken“ Schwingungen einzufangen und mit „Leib und Seele“ zu fixieren. Sie berichtet: „Mein Anliegen ist es, Menschenherzen bereit für Schönes und Heilendes zu machen und Lebensfreude, Trost und Harmonie in die Räume zu bringen, in denen Bilder ihre Schwingungen ausbreiten können.“

Spirituelle Tätigkeiten prägen schon seit frühster Kindheit ihr Leben. So hatte Ingeborg M. Lüdeling als fünfjähriges Mädchen nach einem Verkehrsunfall ein „Nahtoderlebnis“. Seit dieser Zeit ist sie sich sicher: „Unser Leben biete viel mehr Möglichkeiten, als wir uns zu träumen wagten.“ Als Kind verstand sie die „Sprache der Bäume“ und hörte die „Botschaften der Steine“. Seit 1980 arbeitet sie als Geistheilerin. Neben dieser Tätigkeit engagiert sie sich als Hypnosebegleiterin, arbeitet als schamanische Beraterin/ Heilerin und ist Lebensberaterin mit Schwerpunkt spiritueller Psychologie. Nach ihrer autodidaktischen Weiterbildung widmete sie sich der Kunst.

In Wallenhorst wird die Ausstellung am Freitag (30. November) um 19 Uhr durch Bürgermeister Ulrich Belde eröffnet. Eine Einführung in die „beseelten“ Bilder wird Karen Hinterleitner geben. Die Vernissage wird der Kirchenchor der Kirchengemeinde St. Josef Hollage unter der Leitung von Maria Hartelt musikalisch begleiten.

Anschließend wird die Ausstellung bis Freitag (25. Januar 2013) im Rathaus während der Öffnungszeiten (montags, mittwochs und freitags von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr) zu sehen sein. Der Eintritt zu der Ausstellung und zur Ausstellungseröffnung ist frei.