Bekannt aus Film und Fernsehen

A Cappella-Band „medlz“ erstmals in Wallenhorst

Mitteilung von

Sie stehen seit 1999 gemeinsam auf der Bühne und gelten als die beste weibliche A Cappella-Popband Europas. Die medlz, das sind Sabine, Nelly, Maria und Silvana. Kennen lernten sich die Dresdnerinnen im Philharmonischen Kinderchor Dresden, in welchem sie zehn Jahre lang ihr Handwerk erlernten und die Liebe zur A Cappella Musik entdeckten.

Am Samstag (12. März) gastieren die medlz auf Einladung der Gemeinde erstmals in Wallenhorst. Ihr Konzert beginnt um 20 Uhr in der Sporthalle an der Fröbelstraße. Einlass ist ab 19 Uhr.

In ihrem aktuellen Programm „Bekannt aus Film und Fernsehen“ begeben sich die vier Cineastinnen nun auf eine Reise durch die Filmmusikgeschichte. Von berühmt gewordenen Soundtracks, etwa aus „Das 5. Element“, „Titanic“ oder „Star Wars“ bis zu Serienhighlights wie „Knight Rider“ und „Tatort“ kann gestaunt und gelacht werden. Doch nicht nur die Klassiker werden von den vier Filmdiven einzigartig interpretiert, auch unbekannte Perlen, wie das Thema des berührenden Chorfilms „Wie im Himmel“ und eigene Songs sind dabei und lassen die ein oder andere Träne rollen. Ein Abend voller Emotionen von Programmkino bis Blockbuster.

Was erwartet die Fans bei „medlz – bekannt aus Film und Fernsehen“? Sabine erläutert: „Definitiv wieder viel Spaß und Unterhaltung! Aber auch ruhige Momente, in denen man Stecknadeln fallen hören kann. Und Musik, die direkt ans Herz geht, wie das bei Filmmusik halt so ist.“ „Neu sind halt vor allem die reinen Instrumentals, also Songs ohne Text“, ergänzt Silvana. „Der Zuhörer darf sich also in Klangwelten entführen lassen, die man sonst nur bei Orchesteraufführungen erlebt.“ Doch nicht nur akustisch, auch optisch wird den Gästen etwas geboten. Maria verspricht: „Es gibt auf jeden Fall glamourös gekleidete medlz zu sehen, die sich auch bei traurigen Liedern wie dem Soundtrack aus „Titanic“ nicht allzu ernst nehmen.“

Die Karten sind im Vorverkauf im Rathaus der Gemeinde Wallenhorst (Rathausallee 1), bei Schreibwaren Vornholt (Schneidling 7), im Hollager Bücherwurm (Hollager Straße 111), bei ApoWellness Agarius (Zum Weißen Moor 2), bei KOMMA’! (St. Bernhardsweg 1) sowie im Ticket-Shop der Neuen Osnabrücker Zeitung zum Preis von 24 Euro erhältlich. Online können die Karten unter noz.de/tickets bestellt werden.

Inhaber der Wallenhorster Kulturcard 2016 zahlen nur 17 Euro und können sich bei der Gemeinde Wallenhorst unter Telefon 05407 888-530 (Margret Terglane) einen Platz reservieren lassen.