Begeisterung für Bücher geweckt

Förderverein des Kindergartens St. Stephanus veranstaltete Vorlesenachmittag

Mitteilung von

"Wo Kinder, da Zukunft": Der Jahresthema zum "Tag des Anstoßes" 2011 bringt es auf den Punkt. In Wallenhorst sollen die Kleinen ganz groß rauskommen. In vielen örtlichen Vereinen, Institutionen oder Gruppen tun sie das auch, dank großen ehrenamtlichen Engagements.

Diesem Engagement wendet sich der diesjährige "Tag des Anstoßes" zu. Er will Menschen und Initiativen zeigen, die sich in freiwilliger Arbeit für Kinder stark machen, ebenso aber möglicherweise auch Kinder, die sich für sich selbst und für andere einsetzen. Denn sie alle bauen, wie es das Jahresthema sagt, mit an Wallenhorsts Zukunft. Als Höhepunkt wird bei der Abendveranstaltung im November eine Person oder Gruppe, die sich ehrenamtlich besonders für das Jahresthema stark macht, mit dem „Stein des Anstoßes“ 2011 geehrt werden.

Der aktuelle Artikel berichtet von einem ehrenamtlich organisierten Vorlesenachmittag im Kindergarten St. Stephanus. Wer einen Themenvorschlag für die weitere Berichterstattung hat, kann sich unter Tel. (05407) 888-103 oder per E-Mail anke.rehling@remove-this.wallenhorst.dean Anke Rehling von der Gemeinde Wallenhorst wenden. Ansprechpartner für alle, die einen Preisträger vorschlagen wollen, ist Rüdiger Mittmann unter Tel. (05407) 888-510 oder per E-Mail.

 

 

 

Wer an der Welt teilnehmen will, muss lesen können. Und das wiederum lernt sich am besten, wenn der Zugang zu Büchern vor allem Spaß macht. Deshalb veranstaltete der Förderverein des Kindergartens St. Stephanus Hollage am Mittwoch (23. März) zum zweiten Mal einen Nachmittag unter dem Motto „Freude wecken, Lesen fördern“.

Eingeladen waren neben den Kindern auch Eltern und Großeltern – schließlich können Bücher allen Altersgruppen Freude machen. Nicht verwunderlich also, dass sich in der Eingangshalle des Kindergartens eine große Gruppe traf, um gemeinsam der Freude am Lesen und Vorlesen auf die Spur zu kommen.

Alle Teilnehmer fanden sich in altersgleichen Gruppen zusammen. Den Mädchen und Jungen wurden Bilderbücher zu Themen wie Frühling und Ostern vorgelesen, und auch die Erwachsenen setzten sich mit diesen Büchern auseinander. Denn: „Schöne Bilder betrachten, Details herausfinden und Zusammenhänge erkennen ist auch für die Großen eine Freude, wenn das richtige Bilderbuch gefunden ist“, erklärt Eva-Maria Meyering vom Förderverein.

Je nach Alter brachte der Verein den Kindern unterschiedliche Bilderbücher und Themen nahe. Durch kindgerechtes Vorlesen, gezieltes Nachfragen zum Inhalt, eingeforderte Beschreibungen von Details und Transfers auf eigene Erlebnisse fanden die Kinder heraus, wie viel Spaß und Spannung in Büchern stecken. Zwischendurch stärkten sich alle bei Kaffee, Saft, Kuchen und Knabbersachen, bevor es dann in die zweite Runde ging. Und am Ende waren sich alle einig: Die Begeisterung der Kinder für Bücher und die Neugier darauf konnten geweckt oder verstärkt werden. Grund genug, die Veranstaltung zu wiederholen: „Wir hoffen und wünschen uns, dass dieser Nachmittag allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Appetit gemacht hat auf lesen, lesen, lesen, und freuen uns auf einen nächsten Vorlesenachmittag“, sagt Eva-Maria Meyering.