Auf die richtige Marke gesetzt

Autohaus Freie verzeichnet kontinuierlichen Geschäftsanstieg

Mitteilung von

Marianne und Hermann Freie begrüßten Bürgermeister Ulrich Belde und Wirtschaftsförderer Frank Jansing am Mittwoch (5. März) zu einem Informationsgespräch in ihrem Autohaus an der Ringstraße. Das Familienunternehmen hat seinen Sitz bereits seit 1988 in Wallenhorst. 2002 entschieden sich die Inhaber, die Vertretung der Marke Skoda zu übernehmen. Die richtige Entscheidung, wie sich im Laufe der Jahre herausstellen sollte. „Seitdem wir Skoda repräsentieren, verzeichnen wir einen kontinuierlichen Geschäftsanstieg“, erläuterte Hermann Freie. Das Marktgebiet reiche bis zu 50 Kilometer Richtung Norden. Dies sei eine vergleichsweise sehr große Markenvertretung des zum Volkswagenkonzern zählenden Unternehmens. Zum Erfolg beigetragen habe auch die Präsentation auf der Internetseite des Hauses (www.autohaus-freie.de).

In der Fahrzeugausstellung nutzten die Gäste aus dem Rathaus die Gelegenheit, ein Modell des zukünftigen Dienstwagens der Gemeindeverwaltung, einen Skoda Rapid Spaceback, in Augenschein zu nehmen. „Es freut mich, dass wir jetzt bei Ihnen ein Fahrzeug bestellen konnten“, zeigte sich Belde mit der Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Optik des Wagens zufrieden.

Mit Blick in die Zukunft äußerte das Ehepaar Freie als Wunsch an die Gemeindevertreter, dass im weiteren Umfeld entlang der Hansastraße Unternehmen angesiedelt werden sollten, die mehr Laufkundschaft bringen würden. Denn für die nächste Generation sei die Nachfolge im Familienunternehmen bereits geregelt.