Alte Schätzchen, neueste Radio-Songs und ewige Gassenhauer

1. Wallenhorster Rudelsingen am Mittwoch (20. April)

Mitteilung von

Nach dem großen Erfolg in über 70 Städten in fast ganz Deutschland und monatlich über 6.000 Teilnehmern kommt das Rudelsingen nun endlich nach Wallenhorst. Es feiert am Mittwoch (20. April) um 19.30 Uhr seine Premiere in der Hofstelle Duling. Die Gemeinde Wallenhorst als Veranstalterin lädt dazu alle Generationen herzlich ein.

David Rauterberg und Philip Ritter präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht:  „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen“, erklärt David Rauterberg. Er war es nach seinen Worten „satt, immer alleine in der Badewanne zu singen“. Gemeinsam mit dem Pianisten Philip Ritter hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden am Klavier und der Gitarre begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer – alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals.

Die Karten sind ab Dienstag (2. Februar) im Vorverkauf im Rathaus der Gemeinde Wallenhorst (Rathausallee 1) sowie bei Schreibwaren Vornholt (Schneidling 7) zum Preis von 9 Euro erhältlich. Online können die Karten unter www.rudelsingen.de bestellt werden. Inhaber der Wallenhorster Kulturcard 2016 zahlen nur 7 Euro und können sich bei der Gemeinde Wallenhorst unter Telefon 05407 888-530 (Margret Terglane) einen Platz reservieren lassen.