Als Gewinner die Gemeinde entdecken

Gutscheine für Gästeführungen und Schifffahrten an Sieger des Bergfest-Würfelspiels übergeben

Mitteilung von

Wenn man beim Bergfest am Piesberg Anfang September Spaß gehabt hat, dann ist das gut. Noch besser ist es, wenn man Spaß gehabt und zusätzlich gewonnen hat. So ging es den fünf Personen, die am Mittwoch (18. September) einen der von der Gemeinde Wallenhorst beim Bergfest vergebenen Gewinne aus den Händen von Bürgermeister Ulrich Belde entgegennahmen.
Ihr Glück hatten alle fünf bei dem historischen Würfelspiel gemacht, das die Gemeinde veranstaltet hatte. Dabei gilt es, wie bei den alten Römern – schließlich ist Wallenhorst Teil der Varus-Region – drei ausgekochte Schafsknochen so zu werfen, dass sie hochkant stehen bleiben. Insgesamt 17 Teilnehmer schafften das, sodass zwischen ihnen das Los entschieden musste.

Auf diese Weise gewannen Nils Außel und Ernst Lieining-Ewert je eine Gästeführung durch Hollage, Lechtingen, Rulle oder Wallenhorst für bis zu zwölf Personen. Über ein Freifahrt mit dem Fahrgastschiff Lyra für die ganze Familie freuten sich Madita Hörnschemeyer, Christine Oberpenning und Julia Unterberg. Madita, Nils und Julia erhielten außerdem je ein Paar Plüschpuppen „Walli und Horst“.

Wirtschaftsförderer Frank Jansing, bei der Gemeinde Wallenhorst auch für den Tourismus zuständig, hatte die Preise o gewählt, dass die Gewinner damit Sehenswertes und vielleicht noch Unbekanntes im Gemeindegebiet und der Umgebung entdecken können. Jansings Dank galt Lyra-Kapitän Wolfgang Bonfert für die Bereitstellung zweier Preise. Dies passe umso besser zum Anlass als das Schiff auch beim Bergfest für spezielle Touren im Einsatz gewesen sei.

Erfreut darüber, dass die glücklichen Gewinner mit ihren Preisen nun Wallenhorst noch besser kennenlernen werden, zeigte sich Ulrich Belde bei der Preisübergabe. Dabei betonte er, dass Wallenhorst überraschend viele lohnende Ziele und spannende Geschichten biete, die sich in Begleitung der Gästeführerinnen auf interessante Weise entdecken ließen.

Dazu sind auch alle eingeladen, die beim Würfeln zwar keinen Hauptpreis gewonnen haben, aber dennoch nicht mit leeren Händen nach Hause gingen. So durften sich die erwachsenen Teilnehmer eine Rad- oder Wanderkarte aussuchen, während die Kinder mit kleinen Spielsachen oder Süßigkeiten belohnt wurden.

Informationen zu Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten und Gästeführungen gibt es direkt bei Frank Jansing im Rathaus oder unter Tel. (05407) 888-815.