A1: Teilsperrung der Anschlussstelle Osnabrück-Nord

Restarbeiten wegen sechsstreifigen Ausbaus sind nötig

Mitteilung von

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der Bundesautobahn 1 muss in Richtung Dortmund ab Montag (11. Oktober), 7.30 Uhr bis voraussichtlich Samstag (16. Oktober), 12 Uhr die Ausfahrt der Anschlussstelle Osnabrück-Nord gesperrt werden. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Grund für die Sperrung sind Restarbeiten im Bereich der Anschlussstelle, die erst jetzt nach Freigabe der Gesamtstrecke möglich sind. Eine Umleitung ab der Anschlussstelle Bramsche („U 62“ über B 218 / B 68) ist ausgeschildert. Verkehrsbeeinträchtigungen und Zeitverluste sind dennoch nicht auszuschließen.

Im gleichen Zeitraum ist auch das Auffahren von der B 68, Richtung Bramsche, auf die A 1 in Richtung Dortmund nicht möglich. Hier steht eine örtliche Umleitung zur Verfügung.

Die Auffahrt von der B 68 in Fahrtrichtung Osnabrück auf die A 1 in Richtung Dortmund wird dann von Montag (18. Oktober), 7.30 Uhr, bis Dienstag (19. Oktober), 13 Uhr, gesperrt. Auch dafür wird örtlich eine Umleitung eingerichtet.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit auf den Umleitungsstrecken.