50 Jahre jung

Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle feiert Jubiläum

Mitteilung von

Mit einem Tag der offenen Tür feierte die Hollager Mühle am Sonntag (26. Mai) ihr 50-jähriges Bestehen als Jugendfreizeitstätte. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzen dabei die Gelegenheit, die Mühle zu besichtigen, am Familienprogramm teilzunehmen oder in Erinnerungen zu schwelgen.

Ein Gottesdienst in der „Open-Air-Kirche“ auf dem Mühlengelände eröffnete den Aktionstag – musikalisch begleitet vom Chor A-CHOR-D, unter anderem mit dem Lied „An guten Tagen“ von Johannes Oerding. Ein guter Tag sollte es auch für die Hollager Mühle und ihre Gäste werden. Denn trotz anderslautender Wettervorhersage blieb es bis zum Abend sommerlich warm und trocken. Neben dem Blick hinter die Türen von Mühle, Blockhaus, Pavillon und Co. erkundeten die Gäste – darunter zahlreiche Familien – das weitläufige Areal der Jugendfreizeitstätte, auf dem erlebnisreiche wie herausfordernde Aktionen wie Klettern, Bogenschießen, Schnitzen oder Basteln angeboten wurden.

Andreas Thünker, Hausleiter der Jugendfreizeitstätte, freut sich über die positive Resonanz. „Es ist ein tolles Familienfest geworden mit unglaublich vielen zufriedenen Gästen aller Generationen.“ Die Stimmung sei großartig gewesen, wozu neben dem Rahmenprogramm letztlich sicherlich auch das schöne Wetter beigetragen habe. „Wir haben in zahlreiche glücklich Gesichter blicken können, die uns gezeigt haben, wie beliebt die Hollager Mühle nach wie vor ist.“

Die Hollager Mühle – Jugendfreizeitstätte und Zeltplatz

Abenteuer erleben zwischen Feld, Wald und See, Menschen begegnen und die abwechslungsreiche Umgebung entdecken: Wer darauf Lust hat, ist in der Hollager Mühle richtig. Die Jugendfreizeitstätte mit Zeltplatz befindet sich auf einem 2,7 Hektar großen Grundstück inmitten eines kleinen Waldes. Mittelpunkt der Anlage ist der Turm einer gut 170-jährigen Wassermühle samt Mühlenteich und Mühlenbach, der sich über das Gelände schlängelt. Vielfältige Möglichkeiten auf dem Gelände tragen zu einer unbeschwerten Freizeit bei.

Die von der Gemeinde Wallenhorst betriebene Jugendfreizeitstätte nimmt vor allem Kinder- und Jugendgruppen auf. Natürlich sind auch Erwachsenengruppen und Einzelgäste willkommen. Raum für die verschiedenen Wünsche ist reichlich: Der Mühlenturm bietet 30 Übernachtungsmöglichkeiten mit Gruppen- und Speiseraum. Der Zeltplatz ist auf eine Kapazität von etwa 200 Personen ausgelegt. Das Badehaus bietet den Zeltplatzgästen moderne sanitäre Anlagen. Im finnischen Holzblockhaus gibt es weitere Räume für Übernachtungen. Platz für Tagungen und Feierlichkeiten finden sich im Kolping-Pavillon.

Für Fragen oder Buchungen steht Hausleiter Andreas Thünker unter Telefon 05407 5611 gern zur Verfügung. Weitere Informationen rund um die Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle gibt es ebenfalls auf der Internetseite www.hollager-muehle.de.