2.500 Euro für „Hand in Hand – Wir helfen“

Ehrenamtliche Alltagshilfe für Seniorinnen und Senioren erhält Spende vom L+T-Club

Mitteilung von

Der Dienst von Hand in Hand wird gut angenommen. Hand in Hand ist angegliedert an den Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst, der möchte, dass alle Seniorinnen und Senioren in Wallenhorst so lange wie möglich weitgehend selbständig in ihren Wohnungen und Häusern bleiben können. Im August trafen sich die Verantwortlichen mit den Ansprechpersonen des L+T-Clubs im Garten von Rita und Berthold Stolte, um die Initiative vorzustellen. Schon die Anfrage an den L+T-Club hatte Bernhard Fischer und Irina Luft sowie Stefan Düing beeindruckt. „Viele Initiativen für Senioren gibt es nicht, die wir bisher unterstützen konnten, aber Hand in Hand hat uns von Anfang an überzeugt“, sagt Fischer.

Die Begleit- und Besuchsdienste werden gut angenommen. Auch Musik und handwerkliche Tätigkeiten können angefragt werden. Sieben Männer sind als Helfer in diesem Rahmen unterwegs und können über Hand in Hand angefragt werden. Wichtig ist dabei, dass es sich um kleine Reparaturen handelt, denn die Helfer ersetzen keinen Fachmann. Es geht um Einsätze, die vielleicht sonst die Kinder erledigt hätten, aber nicht mehr in der Nähe wohnen. Alle Anfragen richten sich an das Handy der Alltagshilfe, das von montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt ist. „Dann können Ihre Anfragen aufgenommen und an die jeweiligen Gruppen weitergereicht werden“, erläutert Rita Stolte, die das Handy führt. Ein besonderer Dank geht an Bernhard Jakob vom Caritas-Pflegedienst, denn Rita Stolte darf das Handy während der Arbeitszeit bedienen. „Es kommt ja unseren betreuten Personen zu Gute, denn für diese Einsätze gibt es oft keinen Kostenträger“, erläutert Jakob. Zurzeit sind schon über 200 Einsätze durchgeführt worden. Es kommt auch viel von den Älteren zurück, sodass die ehrenamtliche Hilfe hier richtig Spaß machen kann. Wer Interesse hat und mitmachen möchte, kann sich über das Handy melden.

Dass mit Musik vieles leichter geht und Singen Spaß macht, ist bekannt. Aber es ist noch nicht so verbreitet, dass auch die musikalische Untermalung eines Geburtstagsständchen oder Jubiläums bei Hand in Hand angefragt werden kann. Peter Papke und Franz Langelage können mit dem Akkordeon den Geburtstag bereichern. Es gilt, den Senioren und Seniorinnen eine Freude zu bereiten. Über die Handynummer von Hand in Hand ist auch die Musik anzufragen und kostet wie alle anderen ehrenamtlichen Leistungen nur 5 Euro. „Für Schwerkranke ist oft die Musik eine gute Möglichkeit, zu entspannen. Alle können mitsingen und man erinnert sich an Begebenheiten, die mit den Liedern zusammenhängen“, sagt Peter Papke und Franz Langelage ergänzt: „Auch das ist eine Möglichkeit, Menschen mit Musik eine Freude zu bereiten.“

Berthold Stolte betont: „Tue Gutes und rede drüber, denn alle Menschen in Wallenhorst sollen erfahren, welche Dienste Hand in Hand anbietet und was das für einzelne Personen auch für Lebensqualität ausmachen kann.“ Hier wird die Spende einen sehr guten Dienst tun, denn Ehrenamtliche brauchen auch Fortbildungen und auch ein Dankeschön wie etwa eine Weihnachtsfeier.

Kornelia Böert und Marlen Beyer begleiten die Gruppe und sind stolz auf die Möglichkeiten, die Hand in Hand anbietet: „Für Wallenhorst ist das wiedermal ein gutes Zeichen, wie ehrenamtliche Hilfen zum Wohle von Bürgern und Bürgerinnen funktionieren kann. Hier müssen alle drum wissen, damit die ältere Bevölkerung auch von vielen Seiten darauf hingewiesen wird.“ Ein herzliches Dankeschön richten sie an den L+T-Club, der mit seiner Spende der Initiative ein finanzielles Polster gegeben hat.