Zentrumsentwicklung

Wallenhorster Zentrumsbereich
Wallenhorster Zentrumsbereich

Der zentrale unbebaute Bereich zwischen der Niedersachsenstraße und der Fußgängerzone (Alte Webschule / Alte Hofstelle) war mit der 1. Änderung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 227 "Östlich der Niedersachsenstraße" planungsrechtlich abgesichert. Vorgesehen war der Bau des Einkaufszentrums "Arkaden-Center". Dieses ist bislang nicht realisiert worden.

Zwischenzeitlich hatte die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) ein Konzept, die "Neue Mitte", erarbeitet, welches zunächst der Politik und im weiteren Verlauf den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen eines Bürgerdialoges vorgestellt wurde.

Zusammen mit der Kommunalwahl wurde eine Bürgerbefragung zum Projekt "Neue Mitte" durchgeführt. Die Auszählung ergab, dass 43,26 % das Projekt „Neue Mitte“ befürworten und 56,74 % dagegen sind.

Der Rat der Gemeinde Wallenhorst hat in seiner Sitzung am 29.09.2016 beschlossen diesem Ergebnis zu folgen. Aus diesem Grund hat der Rat ebenfalls beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, den ´Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes´ Nr. 227 „Östlich der Niedersachsenstraße“ in der Fassung der ersten Änderung aufzuheben. Mittlerweile wurde der Bebauungsplan mit Ratsbeschluss vom 20.06.2017 aufgehoben. Derzeit läuft gegen die Aufhebung des Bebauungsplanes ein Normenkontrollverfahren beim Oberverwaltungsgericht.

Gleichzeitig hat der Rat am 20.12.2016 die Aufstellung des neuen Bebauungsplanes Nr. 273 „Rathausallee/Alte Hofstelle“ beschlossen. Durch den Bebauungsplan soll vornehmlich das Wohnen mit untergeordneten gemischten Nutzungsstrukturen umgesetzt werden. Der Bebauungsplan befindet sich aktuell im Bauleitplanverfahren.