Erster Spatenstich am Rande der Rathausallee

Grundstück wurde für den Begegnungsgarten vorbereitet

Mitteilung von

Wallenhorster Geschäftsleute, Vertreter des Marketingvereins "Wir für Wallenhorst", Wirtschaftsförderer Frank Jansing sowie Bürgermeister Ulrich Belde trafen sich am Donnerstag (30. Januar) zum ersten Spatenstich auf dem Gelände des künftigen Begegnungsgartens im Wallenhorster Zentrum. Aufgrund der eisigen Temperaturen hatte Hans-Jürgen Klumpe, Vorsitzender des Wir für Wallenhorst - Marketing e.V., den obligatorischen Spaten schon gegen eine Spitzhacke getauscht. Für eine sichtbare Erdbewegung musste allerdings schwereres Gerät zum Einsatz kommen, welches der Garten- und Landschaftsbauer Rigo Riemann in Form eines Minibaggers zur Verfügung stellte.

Eine Terminverschiebung aufgrund des Wetters stand zu keiner Zeit zur Diskussion, denn der Zeitplan der Wallenhorster Unternehmer ist ambitioniert: Ende März, am zweiten verkaufsoffenen Sonntag, ist bereits die Eröffnung des Begegnungsgartens samt sechs Meter hoher Holzmühle, als Spielgerät für Kinder, vorgesehen.