Verkehrschaos durch lange Warteschlangen

Bei Rückstau vor Recyclinghof umsichtig verhalten

Mitteilung von

Seit vergangener Woche haben die AWIGO-Recyclinghöfe im Landkreis Osnabrück wieder für Privatkunden geöffnet. Der Andrang ist groß, die Zufahrt aufgrund verschärfter Anlieferungsbedingungen zum Infektionsschutz begrenzt. Vor den Einfahrten bilden sich deshalb lange Warteschlangen und Rückstau. Vor allem an den Standorten Dissen, Georgsmarienhütte und Wallenhorst führt dies zeitweise zum Verkehrschaos in den anliegenden Gewerbegebieten. Die AWIGO bittet ihre Kunden um verstärkte Umsicht, um ordnungsbehördlich angeordnete Standortschließungen aufgrund kritischer Verkehrssituationen zu vermeiden.

Rücksichtsvolles Verhalten bei Rückstau

Bei starkem Rückstau an den Einfahrten ist bitte zunächst weiterzufahren und zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu versuchen, anzuliefern. Außerdem sollten in den Warteschlangen die Ein- und Ausfahrten sowie Kreuzungen für den übrigen Verkehr freigelassen werden.

Recyclinghöfe nur in dringlichen Fällen aufsuchen

Die AWIGO-Standorte sollten nur für wirklich dringliche Entsorgungen aufgesucht werden. Von einer Anlieferung kleiner Einzelteile wie Elektrokleingeräte, CDs oder Ähnliches, ist in der derzeitigen Situation abzusehen.

Grünplatz in Lechtingen

Für die Abgabe von Rasenschnitt und anderem Grünabfall steht alternativ zum Wallenhorster Recyclinghof auch der Grünsammelplatz am Schulweg in Lechtingen zur Verfügung.

Weitere Informationen

Die AWIGO bedankt sich für Rücksichtnahme und Verständnis. Rückfragen beantwortet das Service Center montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und samstags von 8.30 bis 12 Uhr unter Telefon 05401 365555.