Februar22

Plaggenwirtschaft im Wallenhorster Raum

 

Plaggenwirtschaft im Wallenhorster Raum

Die Plaggenwirtschaft ist eine einzigartige historische Form der Bodennutzung und wurde in der Landwirtschaft lediglich in Norddeutschland praktiziert. Sie begann vor 1000 Jahren und war bis zum Beginn des 20. Jahrhun­derts gebräuchlich.

Referent: Dr. Klaus Müller (Professor für Bodenkunde und Geologie). Power-Point Präsentation.

Eintritt: 3,00 € (WKC + Studierende 50%, Schüler frei)

Uhrzeit: 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Ort: Ruller Haus

Organisator: Ruller Haus


Zurück