September20

Reisebericht mit Lichtbildern über eine 421 Tage dauernde Weltreise

Reisebericht von Heike Hölschen

 

Der erste Reiseabschnitt führte von Moskau mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Sibirien bis zum Baikalsee. Nächste Station waren die Mongolei mit der Wüste Gobi. Die Reise führte weiter von China über Japan durch Südostasien. Heike Hölschen bereiste Vietnam, Kambodscha und Laos. Im Dezember erreichte sie Thailand, wo sie Weihnachten und Neujahr verbrachte. Im neuen Jahr war die nächste Station der Weltreise Ozeanien. Ihr Weg führte sie dann von Australien über Tasmanien nach Neuseeland. Dann ging es mit Inselhopping durch das Pazifikbecken: Fiji Inseln, Yasawa Islands über Französisch-Polynesien nach Tahiti, Moorea, Bora Bora, Huahine und über die Osterinseln nach Südamerika. Über Chile, Argentinien schlug sie sich nach Brasilien zur Fußball-WM durch. Bolivien und Peru waren ihre letzten Ziele, bevor sie ihre Rückreise nach Skiathos in Griechenland antrat.

Zahlreiche Erfahrungen und Erlebnisse übertrafen ihre Erwartungen. Lassen sie sich durch beeindruckende Bilder und interessante Geschichten verzaubern. Über diese außergewöhnliche Reise wird Heike Hölschen in ihrem Bildervortrag berichten.

 

Eintritt: 3 €

Uhrzeit: 19:00 Uhr - 21:30 Uhr

Ort: Hollager Hof

Organisator: Heimathaus Hollager Hof v. 1656 e.V.


Zurück