Familienfest gegen A33-Nord

August18

Nach längerer Pause steht wieder ein Hoffest gegen den geplanten Bau der A33 Nord an. Gefeiert und über den Stand der Planungen informiert wird auf dem Hof der Familie Nordmann in Icker (Lechtinger Straße 93). Veranstalter sind die Gemeinden Belm und Wallenhorst, die Bürgervereine Icker und Wallenhorst, das Umweltforum Osnabrücker Land sowie die Arbeitsgemeinschaft „Besseres Verkehrskonzept“.

Die letzte große Veranstaltung dieser Art – das Familienfest am Haus Maria Frieden in Rulle – liegt bereits knapp fünf Jahr zurück. Daher haben sich die Veranstalter entschlossen, in diesem Jahr ein etwas größeres Fest zu organisieren. Über zwei Tage wird ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen angeboten.

Am Sonntag (18. August) startet um 11 Uhr das Familienfest mit einer Mischung aus Unterhaltung und Information (aktueller Planungsstand zur A33-Nord, mögliche Klageoptionen nach dem Planfeststellungsbeschluss). Es gibt eine Cafeteria, Köstlichkeiten vom Grill (auch vegetarisch) und eine große Tombola mit attraktiven Gewinnen sowie für die jungen Gäste eine Kinderschminkstation, eine Hüpfburg und ein Karussell. Auf der Bühne präsentieren sich die Tanzgruppen des SuS Vehrte und TuS Eintracht Rulle sowie die Bläserklasse Plus und das Symphonische Blasorchester der Angelaschule.

Weitere Infos hier >>>

Uhrzeit: 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ort: Hof der Familie Nordmann in Icker (Lechtinger Straße 93)

Organisator: Gemeinden Belm & Wallenhorst, Bürgervereine Icker und Wallenhorst, Umweltforum Osnabrücker Land, AG "Besseres Verkehrskonzept"


Zurück